Belichtungsreihe

Bei einer Belichtungsreihe machen wir statt nur einer Aufnahme, gleich mehrere von einem Motiv. Die erste Aufnahme entspricht dem, was der Belichtungsmesser „für richtig hält“. Zusätzlich werden dann noch Aufnahmen gemacht, bei denen die Belichtungswerte bewusst erhöht und/oder vermindert werden. Später können dann am Computer das wahlweise das am besten belichtete Bild ausgewählt werden oder zu mehrere verscheiden belichtete Bilder zu einem HDR-Bild zusammengefügt werden. Die Belichtungsreihe ist also in zwei Szenarien besonders sinnvoll: 

1. Wenn wir unsicher sind, was die beste Belichtung ist.

2- Wenn der Dynamikumfang des Motivs die Möglichkeiten der Kamera deutlich überfordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.