Internationaler Tag des Lichts

Die UNESCO hebt jeweils am 16. Mai die Bedeutung des Lichts hervor, unter anderem in der Wissenschaft, Kultur, Kunst, Bildung, Medizin, Kommunikation und Energienutzung.

Und als Fotograf habe ich eine besondere Beziehung zu Licht …
Denn, ohne (gutes) Licht, gibt es auch kein (gutes) Foto!
Tatsächlich gibt es ein Zitat von Vernon Trent, das vielleicht ganz gut zum Anlass passt:

„Amateurs worry about equipment,
professionals worry about money,
masters worry about light.”

Vernon Trent

Nicht ohne Grund wünschen sich Fotografen zum Abschied gegenseitig gerne auch “Allzeit gut Licht”!

Mein Foto

Dieses Foto habe im Oktober 2019 in Isfahan (Iran) gemacht. Ich war damals mit meinem mein Freund und Partner Mehran unterwegs und wir leiteten eine Foto-Reise durch den Iran. Entstanden ist das Foto im Ali Qapu Palast, der am Rande des Naqsch-e Dschahan liegt, dem zweitgrößten Platz der Welt. Der Platz im historischen Zentrum von Isfahan stellt ein wichtiges Zeugnis des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens Persiens dar und wurde 1979 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Eine Zeitlang wurden auf dem Platz auch Polospiele ausgetragen und der Schah hatte von diesem Palast den perfekten Blick auf das Spiel.

Ursprünglich sollte der Palast lediglich als Torbau und Durchgang zu den geplanten königlichen Gärten und Residenzen dienen, (die Bedeutung von “Ali Qapu” kann aus dem Persischen mit ‚Hohe Pforte, Hohes Tor‘ übersetzt werden). Doch dann entwickelte sich das Vorhaben selbst zu einem Palastbau, der über fünf Ebenen verfügt.

Für mich war es damals mein dritter Besuch in Isfahan und ich kann mich immer noch für die Stadt und die persische Architektur im Iran begeistern!

Der „Bildersteckbrief“ (Die Kurzform für Eilige)

Wann und wo entstanden?

  • 09. Oktober 2019
  • Ali Qapu Palast in Isfahan, Iran

Warum ausgesucht?

  • “Internationaler Tag des Lichts”

Die Technischen Details des Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.