Kumbh Mela

Die „Kumbh Mela“ ist das größte Pilgerfest der Welt. Sie findet rotierend an vier verschiedenen Orten in Indien statt:

  • Haridwar
  • Prayagraj (ehemals Allahabad)
  • Nashik
  • Ujjain

Frei übersetzt bedeutet der Name „Fest des Kruges“. Die Hindus glauben, dass sich zum Anbeginn der Zeit die Götter mit den Dämonen um einen Krug mit „Amrit“, dem Nektar der Unsterblichkeit, stritten. Bei diesem Konflikt fielen 4 Tropfen Amrit auf die Erde. Dies sind die Orte, an denen die Kumbh Mela gefeiert wird. Alle 12 Jahre verwandelt eine spezifische Sternen-Konstellation an einem der vier Orte das Wasser eines heiligen Flusses wieder in Amrit. (Zwischen den Kumbh Melas an den verschiedenen Orten liegen jeweils nur 3 Jahre). Nimmt man zu dieser Zeit ein heiliges Bad, bedeutet dies unglaublich viel gutes Karma! Daher kommen zu einer Kumbh Mela Millionen von Pilgern aus allen Teilen Indiens sowie aus vielen Teilen der Welt. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.