Internationaler Affentag

Es gibt keinen fundamentalen Unterschied zwischen Mensch und Tier in ihren Fähigkeiten, Freude und Schmerz, Glück und Elend zu fühlen.”

Charles Darwin

Worum es geht

Der Affentag ist ein international begangener aber inoffizieller Feier- und Gedenktag, der alljährlich am 14. Dezember begangen wird. Er wurde im Jahre 2000 von den Kunststudenten Casey Sorrow und Eric Millikin an der Michigan State University begründet und propagiert.

Der Tag feiert Affen und alle „äffischen Dinge“ („all things simian“), insbesondere aber nichthumane Primaten wie echte Affen, Halbaffen und Menschenaffen. Er wird weltweit gefeiert und ist im englischsprachigen Raum auch als World Monkey Day oder International Monkey Day bekannt.

Der Affentag ist Anlass für Veranstaltungen in Zoos und Tierparks, Kunstausstellungen, Spendensammlungen (insbesondere für Umwelt- und Primatenschutz) und Partys. Am 14. Dezember 2005 wurde die Neuverfilmung King Kong von Peter Jackson uraufgeführt.

Quelle: Wikipedia

Hintergrund zu meinem Foto

Mein Bild oben entstand bereits im Dezember 2010, als ich mit meiner Frau auf Bali, in Indonesien, unterwegs war. Die Affenfamilie beobachteten wir in der Nähe des Sees Danau Buyan. Ich habe davor und danach bereits unglaublich viele Affen fotografiert. Warum ich dieses Bild ausgewählt habe? Natürlich ist es eine Zuschreibung, aber, für mich sehen die Affen “besorgt” aus. Und gleichzeitig strahlt das Foto auch Geborgenheit und Schutz für die eigenen Nachkommen aus. Also etwas, was sicher auch auf viele menschliche Familien zutreffen würde … Und der Affentag ist auch gedacht, um unser Bewusstsein für die bedrohten Lebensräume der Primaten zu schärfen. Insofern passt es für mich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.