- Hide menu

Was für ein Frühjahr: Reisefotografie satt!

Jede Menge Reisefotografie …

Fotografieren wie Jeck – Praxisworkshop in Köln

Die letzten Wochen waren bei mir geprägt von einer ganzen Reihe von Reisefotografie-Workshops und Seminaren.

Los ging’s Anfang März mit einem ausverkauften “Special” des bewährten Reisefotografie-Praxisworkshops, den ich schon seit einigen Jahren für GRENZGANG und die Kölner Fotoschule mache. Unter dem Motto “Fotografieren wie Jeck!” hatten wir den Termin diesmal bewusst auf den Kölner Karneval gelegt und sind mitten rein, in die Jecken! Ein großer Spaß, der uns auch so manch schönes Foto beschert hat!

Bootcamp Reisefotografie im Altmühltal

Weiter ging es dann mit einer Premiere: Für die Veranstalter Erdanziehung und Traum & Abenteuer habe ich Anfang April erstmals im Altmühltal das “Bootcamp Reisefotografie” geleitet. Auch dieser ausverkaufte Workshop hat uns allen viel Spaß gemacht. So viel, dass wir für nächstes Jahr bereits einen neuen Termin fest gemacht haben! Die Wiederholung wird am 04./05. April 2020 stattfinden. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und bieten am 23./24. Mai 2020 auch noch einen Aufbau-Workshop dazu an! Die Details dazu folgen in Kürze …

Die Reisefotografie-Seminar-Tour in Norddeutschland

Vom 25. bis 28. April war ich dann mit meinem 3,5-stündigen Reisefotografie-Vortrag / -Seminar in vier Städten Norddeutschlands auf einer Mini-Tournee. Außer in Lübeck war zwar keiner der Termine ausverkauft. Die Teilnehmer, ich selbst und der Veranstalter FernSichten waren sich aber einig, dass es trotzdem sehr schöne Veranstaltungen und damit insgesamt eine gelungene Tour war. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Dirk Herrmann von FernSichten für die tolle Organisation und an alle Teilnehmer!

Ausverkauft: das Reisefotografie-Seminar für die Lübecker Nachrichten
Eine beeindruckende Location in Oldenburg: das PFL Kulturzentrum
Ein toller Abschluss im Programmkino Schauburg in Bremen mit Dirk Herrmann von FernSichten
Aufbau in der Hamburger Laiszehalle

Schon ein Klassiker: der Praxisworkshop Reisefotografie

Letztes Wochenende lief dann noch der “Klassiker” unter meinen Reisefotografie-Workshops für Grenzgang in der Fotoschule Köln. Auch dieser Termin war wieder ausgebucht und trotz des durchwachsenen Wetters hatten wir wieder sowohl viel Spaß als auch eine gute Bilder-Beute!

Wie geht’s weiter?

Neues Workshop-Format

Darüber hinaus werden wir am 30. November erstmals den neuen 1-tägigen Workshop “Reisefotos – organisieren, bearbeiten, präsentieren!“ durchführen – wieder als Joint Venture von Grenzgang und der Fotoschule Köln. In diesem Workshop dreht es sich vor allem um den Workflow und die Bildbearbeitung / -entwicklung in Lightroom. Denn viele Menschen bringen gute Bilder von ihren Reisen mit, machen aber nichts daraus! Das wollen wir ändern …
Die Details dazu folgen in Kürze!

8 thoughts on “Was für ein Frühjahr: Reisefotografie satt!

  1. Eva Kunitz sagt:

    Sehr geehrter Herr Berger,
    vielen Dank für Ihre Bemühungen mit meiner Email.
    Die Unterlagen sind angekommen und die Erinnerungen an die Veranstaltung in Oldenburg beim Durchschauen des Vortrages werden wieder lebendig.
    Meinem Mann und mir hat ihr Vortrag sehr viele Impulse gegeben und unseren Blick für das Fotographieren erneut geschärft.
    Ich habe große Lust Ihre vorgetragenen Kompositionselemente so schnell wie möglich in die Praxis umzusetzen.
    Eine erste Reaktion war, dass ich ein Fotobuch, das noch in Bearbeitung ist, sofort unter Berücksichtigung Ihres Kapitels Komposition überarbeitet habe. (Soweit das noch möglich war 🙂
    Vielleicht ergibt sich die Gelegenheit, einen weiteren Vortrag von Ihnen zu besuchen.
    Viel Freude auf Ihren Reisen und viele gute Momente für die Fotographie
    wünscht Ihnen Eva Kunitz

  2. joerg wagler sagt:

    lieber herr berger,
    wir haben nach dem seminar in oldenburg schon viel kommuniziert,
    gerne schreib ich aber auch noch meine meinung zu ihrem seminar.
    ich bin zu ihrem seminar mit freunden “mitgegangen”, hatte keine großen erwartungen, und war bislang durchaus zufrieden mit meiner
    jeweiligen “fotoausbeute” nach urlauben. ihr vortrag hat vieles von dem gedachten durcheinander gebracht, ich bin – nach wie vor – total beeindruckt von ihrem vortrag und ich kann sagen dass das seminar mir neue nicht bekannte türen geöffnet hat. ich denke ich war nicht das letzte mal bei ihnen um mich photographisch weiter
    zu entwickeln. herzlichen dank noch einmal, ihnen eine tolle fotoreise in den iran und bis bald, joerg wagler

  3. Marco Dunst sagt:

    Lieber Thorge,

    die zwei Tage beim Bootcamp für Reisefotografie im Altmühltal haben mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders gefallen hat mir das Du auf jede Frage ein Beispiel aus Deiner Erfahrung auf Lager hattest und nichts unbeantwortet blieb. Der theoretische Teil war sehr kurzweilig aufgebaut und mit vielen tollen Bildern untermalt, so das ich während der Vorträge die ganze Zeit fasziniert war. Das hat mich sehr inspiriert und ich habe mir vorgenommen in Zukunft einiges davon umzusetzen. Der gemeinsame Fotowalk hat geholfen die Theorie in der Praxis auszuprobieren und gemeinsam über verschiedenste Situationen zu diskutieren. Die Location fand ich auch sehr gut. Alles in allem eine Runde Sache.
    Den Workshop würde ich jedem empfehlen der sich vom knipsen zum „malen mit Licht“ weiter entwickeln möchte.

    Viele Grüße,
    Marco Dunst

  4. Patrick Bakker sagt:

    Lieber Thorge,

    Vielen Dank für den inspirierenden Sonntagvormittag in Bremen vor ein paar Wochen. Reisefotografie ist auf jeden Fall ein großes Hobby von mir und nach deinem super interessanten Vortrag wollte ich am liebsten gleich wieder los. Du hattest viele praktische Beispiele dabei, natürlich auch sehr schöne Bilder und hast mich mit deiner sympathischen Art voll angesprochen. Vielen Dank und vielleicht sehen wir uns ja mal auf einer deiner Fotoreisen.

    Patrick

  5. Angela Gravenhorst sagt:

    Lieber Herr Berger,

    gerne denke ich an die Veranstaltung in Lübeck bei den LN zurück.
    Die 3,5 Stunden waren wie im Fluge vergangen. Ich hätte Ihnen noch stundenlang zuhören können. Ich hoffe, Sie kommen einmal wieder in die Nähe von Lübeck, dann bin ich wieder dabei.

    Viele Grüße
    Angela Gravenhorst

  6. Francis Peltier sagt:

    Hallo Thorge,

    Schade, daß unser Seminar in Berching nicht (noch) länger dauerte. Ich habe vieles für mich auf- und mit genommen, das ich gut umsetzen kann. Die Kamera ist der Pinsel des Malers und die gebotenen (gestalterischen) Möglichkeiten „sehr breit“. Deshalb ist es gut und wichtig, zu „er-fahren“, wie und was man damit machen kann. Ich freue mich auf die darauf aufbauende Stufe nächstes Jahr! bis dahin gute Zeit und herzliche Grüße
    Francis

  7. Daniela Zimmer sagt:

    Professionelles Seminar! Sehr strukturiert, gut visualisiert, unterhaltsam vorgetragen und voller praktischer Tipps, die ich teilweise auf meinem Trip bereits umsetzen konnte. Weiterhin viel Erfolg!

  8. Astrid Maus sagt:

    Lieber Thorge,
    dank deines Seminars und den Einblicken in deine Fotografie nehme ich vor allem für mich eines mit: nicht jedes Foto muss direkt perfekt sein und es ist nicht verwerflich, auch viel “Schrott” zu fotografieren und es dann zu löschen. Denn nur durch die Vielzahl an Bildern, die man austestet, entsteht “das” perfekte Bild. Viele dieser Bilder konnten wir dank deines anschaulichen Seminars nämlich sehen und deswegen weiß ich: man kann mit viel Übung und dem guten Blick auch in diese Richtung hinkommen. Du hast die Messlatte mit deiner Fotografie nur sehr hoch gelegt. Dies soll aber kein Abbruch, sondern vielmehr für mich ein Ansporn sein mit der Fotografie weiter zu machen.

    Vielen Dank dafür! Ich kann dein Seminar wärmstens weiterempfehlen – für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Denn auch der Austausch mit den Teilnehmern war für mich sehr wertvoll.
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.