- Hide menu

Teilnehmer-Feedback Fotoreise INDIEN (Kumbh Mela) 2019: Werner Hötzel

Werner war Teilnehmer der INDIEN-Fotoreise nach Varanasi und zur „Kumbh Mela“ 2019.

Superlativ!

Erste Gehversuche zum Thema „Reisefotografie“ erlangte ich bei einem von Thorges Foto-Workshops in Köln. Dort hatte mich seine sympathische Art begeistert, mit der er die Grundzüge eines spannenden Bildaufbaus näherbrachte, die Teilnehmer aber auch im praktischen Teil forderte und förderte. Nichts lag also näher, als ihn bei einer Fotoreise zu begleiten.

Die Kumbh Mela in Indien – eines der größten religiösen Pilgerfeste der Welt. Unglaublich viele (!) Menschen und ebensoviele Motive. Mein persönliches Ziel dieser Reise war es, Menschen zu fotografieren. Etwas, wozu mir in der Vergangenheit immer die Courage fehlte. Herzklopfen hatte ich bei meiner ersten Ansprache eines mir völlig Fremden. Aber im Laufe der 12 Tage hat sich das immer mehr gelegt. Nicht ganz ohne Stolz schaue ich heute auf meine Fotos. In diesem Punkt geht mein ganz persönlicher Dank an Thorge.

Die Reise war perfekt organisiert. Hotels, Transfers, Vorbereitung und Begleitung – alles äußerst professionell. Die Kleingruppen von 4 – 5 Fotografen wurden durch ausgesprochen engagierte, einheimische Guides begleitet. Diese sorgten auch dafür, dass wir letztendlich absolut exklusive Orte betreten durften, die einem „Normalsterblichen“ verwehrt bleiben. Somit waren wir immer sensationell nah dran. Da geht jedem Fotografen das Herz auf. 

Was bleibt? Ein unbeschreiblich gutes Gefühl, phantastische Fotos und der unbedingte Wunsch nach Wiederholung.

Werner Hötzel
Werner Hötzel bei der Fotoreise in Indien
Werner Hötzel bei der Fotoreise in Indien


Kommentar-Funktion geschlossen