- Hide menu

Teilnehmer-Feedback Fotoreise INDIEN (Kumbh Mela) 2019: Axel Lischewski

Axel war Teilnehmer der INDIEN-Fotoreise nach Varanasi und zur „Kumbh Mela“ 2019.

„Unser Ziel für diese Fotoreise, für mich das erste Mal mit Thorge als Reiseleiter, war Varanasi und die Kumbh Mela in Allahabad, beides Ziele mit einer großen Anziehungskraft und vielen daran geknüpften Erwartungen. Und wir wurden nicht enttäuscht – Varanasi bezieht seinen Charme zu einem großen Teil aus der fantastischen Lage am Ganges und den vielfältigen Fotomöglichkeiten, die sich dort überall ergeben. Und die Kumbh Mela ist ein für uns Europäer unvorstellbar großes und umfassendes Fest für alle Sinne. Fotografisch gesehen sind beide Orte ein wahr gewordener Traum, es gibt eigentlich zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas zu sehen.
Thorge hat schon diverse Kumbh Melas besucht und kennt sich daher mit den „do´s und don´ts“ sehr gut aus. Es gab vor der Reise eine gemeinsame Konferenzschaltung, in der sich alle vorab kennenlernen konnten, und auch während der Reise stand Thorge für Fragen zu fotografischen und anderen Themen stets zur Verfügung. Man hatte als Teilnehmer nie das Gefühl, alleine gelassen zu werden, was in einem Land wie Indien mit mangelnden Sprachkenntnissen sonst schwierig hätte werden können. Die Hotels waren sehr gut ausgewählt – in Varanasi waren wir nach wenigen Schritten am Ufer des Ganges! In Allahabad mussten wir, den riesigen Mengen an Besuchern geschuldet, Kompromisse bei der Lage eingehen, aber das Hotel selber war sehr gut.
Da die Anzahl der Teilnehmer an der Reise größer war als ursprünglich angegeben, wurden wir in Gruppen zu jeweils ca. 5 Teilnehmern pro Guide aufgeteilt, und Thorge tat sein Bestes, um jede der Gruppen neben seinen eigenen fotografischen Tätigkeiten auch zumindest einmal einen halben Tag zu begleiten. Jede Gruppe hatte ihre eigenen Erlebnisse, die natürlich maßgeblich durch das Engagement der Guides beeinflusst waren. Aber dennoch ist glaube ich jeder Teilnehmer mit vielen schönen Aufnahmen im Kasten heimgekehrt…
Für mich war diese Reise ein unvergessliches Erlebnis, das man jedem mit etwas Abenteuerlust nur ans Herz legen kann. Ich hätte mir rückblickend eine kleinere Gruppengröße gewünscht, da dann das Zusammenschweißen noch besser geklappt hätte. Allerdings habe ich viel gelernt, und das ist wesentlich auch das Verdienst von Thorge und seinen Guides. Vielen Dank!“

Axel Lischewski
Axel Lischewski in Indien

Kommentar-Funktion geschlossen