- Hide menu

Neuer Gast-Beitrag bei Nikonrumors.com: „Reisefotografie mit 35mm“

NikonRumors - Travel Photography with a prime lens - Blog Post by Thorge Berger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Gast-Beitrag bei Nikonrumors.com: „Reisefotografie mit 35mm“

Gerade hat Peter meinen neuen Gast-Beitrag zum Thema „Reisefotografie mit Festbrennweite“ bei www.nikonrumors.com online gestellt! Als „echter Nikon-Mann“ freue ich mich, jetzt mit meinem zweiten Gast-Beitrag sowie vielen meiner Fotos bei Nikon Rumors vertreten zu sein! Alle veröffentlichten Fotos im Gastbeitrag wurden übrigens während der Fotoreise in Kerala (Südindien) im Januar 2017 gemacht.

Den Beitrag gubt es hier zu sehen / lesen:

 

Travel photography with a 35mm prime lens

3 thoughts on “Neuer Gast-Beitrag bei Nikonrumors.com: „Reisefotografie mit 35mm“

  1. Thilo Peters sagt:

    Hallo Herr Berger,

    ich hab Ihren Artikel auf http://nikonrumors.com/2017/03/26/travel-photography-with-a-35mm-prime-lens.aspx/ gelesen, fand ihn sehr symphatisch und wollte Ihnen einfach mal eine Mail schreiben.

    Ich musste beim Lesen innerlich grinsen, denn eigentlich bin ich auch ein treuer Anhänger der 35mm Brennweite. Sie ist weitwinklig genug, wenn man nah ans Motiv ran geht, bietet ausreichend wenig Verzerrung für Portraits und kann kompakt und leicht sein. So stand ich vor einem Jahr vor einer schweren Kaufentscheidung: Ich liebe meine D800 aber sie braucht aus der Hand kurze Verschlusszeiten. Das Nikkor 35er 1,4er war mir zu teuer und zu schwer. Das Sigma Art 35 ist besser, gefällt mir haptisch aber nicht so gut. Das Nikkor 35mm 1,8 ist süß und schnukkelig. Da ist dieses „Habenwollen“ aber sie hat keinen Bildstabi. So habe ich mich für das neue Tamron 35mm VC entschieden. Der Fokus und der Makro Modus ist der Hammer aber das Purple Fringing ist gruselig schlecht. Ich mag das Objektiv aber mein Nikkor 24-70mm ist zur Sicherheit immer dabei, wenn ich kein Purple Fringing riskieren will. Und irgendwie traue ich mich nicht meine Zooms zu Hause zu lassen…

    Als ich Ihre Fotos gesehen habe dachte ich nur wahnsinn, die Szenen, die Menschen, die Farben! Oh mein Gott die Farben, die sind so satt und authentisch, die springen mich an! Wie entwickelt er die Fotos?! Z.B. der kleine schwarze Junge, der am Fuß einer Treppe vor einem Schrein, mit einem Teelicht kniet. Der Übergang der warmen Farben und Reflexionen, allgemein der Bildaufbau und das dezente Bokeh. Einfach nur toll, so möchte ich auch fotografieren können! Ein ehrlich gemeintes Kompliment!

    Jetzt bin ich aber wirklich neugierig. Sind die Fotos sehr stark nachbearbeitet? Von der Farbe her würde ich sagen über Nikon NX entwickelt. Aber insgesamt sind die Schatten und Lichter so ausgeglichen, das sieht mir eher nach Lightroom aus. Oder einfach nur Können und richtig belichtet? Ihre Webseite werd ich in den nächsten Woche ausführlich durchklicken…

    Herzliche Grüße aus Berlin
    Thilo

    • Thorge sagt:

      Hallo Thilo!

      Vielen Dank für deine Nachricht und dein nettes Feedback! Ich gehe mal direkt auf deine Fragen ein:
      Ich mache meine RAW-Entwicklung in Lightroom und nutze manchmal noch Photoshop für Feinanpassungen.
      Bei dem Bild mit dem jungen Kalarippayat-Kämpfer kam noch der Tonal Contrast Filter von Nik dezent zum Einsatz.
      Ich mache das lieber in Photoshop auf einer eigenen Ebene, damit ich den Effekt im Nachhinein über die Deckkraft wieder stark abmildern kann.
      (Mir ist der Effekt im Original oft zu stark).

      Ein wesentlicher Teil guter Reisefotos ist aus meiner Sicht aber, „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ zu sein. Und idealerweise machen wir gleich so gute Bilder, dass wir kaum Nachbearbeitung brauchen 😉
      Vielleicht hast du gesehen, dass ich ja hin und wieder Fotoreisen organisiere, vorrangig in Asien. Die nächste wird Anfang 2018 in Myanmar stattfinden. Vielleicht interessiert es dich ja:

      http://reisefotografie.de/de/fotoreisen/fotoreisen-2018/fotoreise-myanmar-burma-januarfebruar-2018/

      Herzliche Grüße aus Köln

      Thorge

  2. […] am still not entirely there yet to leave all my other lenses at home. Since I wrote the article for Nikonrumors.com and PetaPixel.com I travelled in Iran and there it turned out that my favourite lens was a 16-35mm […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.