- Hide menu

Mini-Feature im Pictures-Magazin (09/2016)

Pictures Magazin (09/2016), Feature Thorge Berger, Reisefotografie, Fotoreise AustralienMini-Feature im „Pictures“ Magazin (09/2016)

Vertauschte Rollen …

Gerade ist das neue „Pictures“ Magazin (09/2016) erschienen, in dem ich auch mit einem Mini-Feature vertreten bin. Allerdings gewissermaßen mit vertauschten Rollen …

Als ich im Juni in Namibia unterwegs war, hatte sich Jamari Lion von der Redaktion bei mir gemeldet und wollte eine meiner Aufnahmen aus Australien für das Magazin haben. Es ging um eine „Fisheye-Aufnahme“, die ich von einer Würgefeige in Queensland aufgenommen hatte. Leider hatte ich die Aufnahme jedoch nicht in entsprechender Auflösung dabei und die Deadline für das Print-Magazin stand bereits kurz bevor. Ich schlug daher eine andere Aufnahme aus der gleichen „Session“ vor, die ich sehr mag und in entsprechender Auflösung auf dem Laptop dabei hatte. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Aufnahme von mir, sondern eine mit mir! Während ich nämlich damals daran arbeitete, die Würgefeige gut ins Bild zu setzen, hat meine Frau Heike mit ihrer Nikon 1 eine tolle Aufnahme gemacht, die mich „bei der Arbeit“ zeigt. Es handelt sich aber nicht um ein Porträt von mir. Heike hat mich in Ihrer Komposition als als Maßstab-gebendes Element genutzt und im goldenen Schnitt platziert, sodass wunderbar die Dimensionen der Würgefeige illustriert werden.
Diese Bild hat es nun also auch ins Pictures Magazin geschafft! Für mich, der ich ja gerne andere Menschen fotografiere ist ein Novum, gewissermaßen als „Modell“ in einem Fotomagazin aufzutauchen! 😉

Gratuliere, Heike, zu deiner ersten Veröffentlichung in einem Foto-Magazin!

Würgefeige Queensland Australien, Behind The Scenes, Reisefotografie, Thorge Berger, Fotoreise Australien

Bei der Arbeit: Thorge Berger fotografiert eine Würgefeige in Queensland, Australien

Würgefeige Queensland Australien, Fisheye, Reisefotografie, Thorge Berger, Fotoreise Australien, Bäume fotografieren

Das Bild der Würgefeige, das es aus Zeitgründen nicht ins Magazin geschafft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.